Über mich

Jenny Pöller, geb. 1984 in Nauen.

Ich habe Erziehungswissenschaft, Politik, Verwaltung an der Universität Potsdam und Soziale Arbeit mit den Schwerpunkten Organisationsentwicklung und Inklusion an der Hochschule Neubrandenburg studiert.
Ehrenamtlich engagiere und wirke ich in der Landeshauptstadt Potsdam und dem Land Brandenburg. Hauptberuflich bin ich im Themenfeld Daseinsvorsorge in Mecklenburg-Vorpommern aktiv.

Meine Leidenschaft gilt dem Fragen nach dem WAS, dem WIE und dem WARUM. Was muss wie und warum vorhanden sein, um ein gerechtes und vielfältiges Miteinander in unserer komplexen und heterogenen, von Ungleichheit gezeichneten, Gesellschaft erreichen zu können?  

Diese Frage veranlasst mich, mit Begeisterung, mit großer Neugier und unermüdlichem Entdeckungsgeist ausgestattet, wissbegierig hinter die Fassaden von Menschen, Rollenmustern und das Wirken von Strukturen zu schauen. Ich möchte Systeme, Denkweisen und deren Zusammenhänge analysieren, um das gesellschaftliche Verständnis darüber zu erweitern und neue Lösungswege für die gerechte Gestaltung von Komplexität zu finden.

…und ich genieße es Kontakte zu knüpfen, Kräfte zu bündeln und Herzen zu verbinden.